Österreichische
Ärztegesellschaft
für Biologische
Regulationsmedizin
und Homotoxikologie

Seminare 2018

Grundlagenseminare
Module
Spezialseminare

Jetzt anmelden

Spezialmodul Schwermetallausleitung und Testung
3./4. Februar
Hotel Hubertushof, Anif

Mitglied werden

Leistungen
Vorteile
Beiträge

Schöne Feiertage!

Wir danken allen Teilnehmern
und Referenten und freuen uns
auf spannende Seminare 2018.

Aktuelles

Spezialmodul Hormonsystem

Unser erstes Seminar nach dem Sommer war wieder ausgebucht. Vor 30 Teilnehmern beleuchteten die 3 Referenten das Thema Hormonsystem von verschiedenen naturheilkundlichen Seiten. Frau Dr. Keim brachte viele ganzheitliche Therapieansätze mit den Schwerpunkten Homotoxikologie, Homöopathie und Phythotherapie. Herr Dr. Schlett zeigte die Wichtigkeit der Schilddrüse als zentrale Schaltstelle für das gesamte Hormonsystem. Der Gynäkologe in der 3er Runde, Herr Dr. Wiebogen aus Ried im Innkreis, fasste in seinem Part Grundlagen, schulmedizinische und ganzheitliche Therapie des Hormonsystems aus der Sicht des Facharztes zusammen. Und last but not least wusste er auch noch ein paar Folien mit dem männlichen Hormonsystem zu füllen. Ja, auch die Männer haben eines!

Es war ein spannendes, lehrreiches Wochenende mit der Kernaussage: Ganzheitliche Mediziner müssen in Netzwerken denken und therapieren um in dem komplexen Geschehen Mensch Heilerfolge zu erzielen, und nicht in einem symptomatischen Behandlungssystem steckenbleiben.

Modul 2, Immunsystem, 4./5.3.2017

Mod_2_5

Wieder einmal ein aktueller Bericht von unseren Seminaren 😉 Frau Dr. Marion Kraßnitzer-Geyer hielt einen mitreißenden ganztägigen Vortrag über das Immunsystem und seine Erkrankungen. Die Allergie stand dabei, allein schon aus Aktualitätsgründen, im Mittelpunkt. Trotz des anstrengenden Samstags erschienen am nächsten Morgen alle wieder pünktlich, um Herrn Dr. Uwe Peters zu hören. Sein Vortrag ist jedes Jahr wieder ein Highlight in unserer Ausbildung und macht bewusst, welche zentrale, aber oft unterschätzte Rolle, der Darm nicht nur in unserem Leben, sondern auch in der Homotoxikologie, spielt. Sehr interessant waren auch seine wissenschaftlich untermauerten Ausführungen über die sinnvolle Zusammensetzung von Bakterienpräparaten.

Grundlagen 3, Kottingbrunn

image

Das erste Seminar nach der Sommerpause war trotz traumhaftem Spätsommerwetter bestens besucht. An diesem Wochenende ging es um die speziellen Anwendungen der Homotoxikologie, vor allem bei chronischen Erkrankungen rechts des Biologischen Schnitts. Die 25 Teilnehmer konnten viele praktische Therapieempfehlungen mitnehmen, Herr Dr. Österreicher ließ tief in seine „Erfahrungskiste“ blicken. Nächstes Wochenende in Anif gibt es ihn mit dem gleichen Thema, unterstützt von Frau Dr. Marion Krassnitzer-Geyer, noch einmal.

Spezialseminar – Die Frau … 18.6.2016 in Graz

Keim_0045

Auch in Graz waren die 20 Teilnehmer von unserer Referentin, Fr. Dr. Keim fasziniert und an der Thematik – Die Frau, von der Pubertät zur Menopause – höchst interessiert.

Wir werden nächstes Jahr ein Spezialmodul (Samstag und Sonntag) dem Thema Hormone widmen, und da Männer ja auch ein Hormonsystem haben, wird auch über dieses referiert werden. Termine werden bis Ende Juli feststehen und dann auch sofort auf unserer Homepage „www.homotox.at“ veröffentlicht werden.

 

Modul 2, 11./12. Juni

MOD2_0042

An diesem Wochenende fand das erste Mal das Modul 2 statt. Herr Dr. Fuchs brachte zu einem der grundlegenden Themen, um einen optimalen Erfolg mit einer bioregulatorischen Therapie zu erlangen, eine ausführliche Darstellung des Immunsystems. Vor allem die Therapien zur Ausleitung, Entgiftung und Regulation des Immunsystems sind eine Voraussetzung dafür, dass Biologische Regulationsmedizin erst funktionieren kann.

Der Sonntag Vormittag stand dann ganz im Zeichen unserer ca. 400 qm Darmoberfläche und allem was damit zusammenhängt. Herr Dr. Peters legte dar, wie sehr unser aller Wohlergehen von einem guten Darmmilieu abhängig ist. Von der Aufnahme der Nahrungsinhaltsstoffe, sofern sie überhaupt noch enthalten sind, bis hin zur Produktion von Vitaminen und Hormonen hängt von der Funktion unserer „lieben Mitbewohner“ ab.

Sehr interessant war auch der Part über die kaum vorhandene wissenschaftlich belegte Wirksamkeit der oft eigenartigen Zusammenmischung von Bakterienstämmen in den Präparaten unserer wichtigsten Mitbewerberin.

Grundlagenseminar 1, Anif

image

Endlich auch das erste Seminar im Westen (im Winter geht dort seminartechnisch gar nichts), und wie alle im neuen System bestens gebucht: 25 Teilnehmer. Viele zum ersten Mal, aber auch einige, die uns wiederentdeckt haben. Auch ein paar Wiener fanden den Weg ins schöne Salzburg, um Kurs 1 nachzuholen. Unser Präsident (unter „Aufsicht“ von Dr. Spechtler, unserem Ehrenpräsidenten), brachte die doch etwas theoretischen Grundlagen so lebendig, dass alle begeistert zuhörten und auch mitdiskutierten. Die vielen praktischen Hinweise bereits am Samstag wurden fleißig mitgeschrieben. Am Sonntag folgte dann der praxisbezogene Teil, mit Therapien, die einfach umsetzbar und sicher wirksam sind. Und nebenbei: wieder 8 neue Mitglieder!

Spezialseminar – Die Frau … 23.4.2016 in Pörtschach

IMG_0022

Wir waren wieder einmal mehr als ausgebucht, 31 Teilnehmer. Für alle, die angemeldet waren und nicht  kommen konnten, gibt es am 18. Juni in Graz noch eine Chance, diesen tollen Vortrag zu besuchen. Frau Dr. Keim war bei diesem Thema noch engagierter als sonst, man merkte, das ist eines ihrer Lieblingsthemen. Sie spannte ein Bogen von der Schulmedizin bis zur Homöopathie, von der Phytotherapie bis zur Psychologie, der alle Teilnehmer begeisterte und zu ausführlichen Diskussionen führte. Von den sechs anwesenden GynäkologInnen war mehrmals zu hören : „da werde ich schon am Montag einiges in meiner Therapie ändern.“ Erfolgreicher kann ein Seminar nicht sein! Wir schmieden mit Frau Dr. Keim schon Pläne für 2017 zu diesem Thema – u. U. ein Spezialmodul (angeblich haben ja Männer auch ein Hormonsystem), genaueres dann im Herbst.

Grundlagenseminar 2, 16./17.4.2016 in Kottingbrunn

IMG_0013

Das erste Grundlagenseminar 2 nach den neuen Ausbildungskriterien war mit 20 Teilnehmern wieder sehr gut besucht. Es begann allerdings mit einer Herausforderung: Herr Dr. Popat, er sollte den Part Spenglersan übernehmen, musste aus  immunrelevanten“ Gründen ( über 39 Grade Fieber und erhötem CRP) am Freitag kurzfristig absagen. Aber unsere erfahrenen Referenten haben noch bisher noch unbekannte Wissensbereiche, Herr Dr. Ammerschläger arbeitet auch mit Spenglersan und hat den Vortrag kurzfristig übernommen, perfekt gehalten und uns wieder einmal gerettet! Vielen Dank an ihn!!

Modul 1, Thema: Schmerz

IMG_0008

Bei unserem Modul 1, (wird nächstes Jahr im Raum Salzburg stattfinden) wurden die vielen Möglichkeiten und Notwendigkeiten einer Biologischen Regulationstherapie bei diesem multifaktoriellen Geschehen vorgestellt.

Dr. Wander brachte uns allen die verschiedenartigen Behandlungs- und Kombinationsmöglichkeiten im Rahmen der ganzheitlich denkenden  biologischen Regulationsmedizin näher. Basis ist bei ihm immer die Homotoxikologie erweitert und kombiniert mit Neuraltherapie, Manueller Therapie bis hin zur Blutegeltherapie, praktisch ein Auszug seiner jahrzehntelangen Erfahrung auf diesen Gebieten. Und das alles mit einer Rasanz, dass manchem Zuhörer der „Atem“ wegblieb.

Beim Vortrag von Dr. Schäffer ging es etwas gemütlicher zur Sache, er brachte uns die Sichtweise eines ganzheitlich denkenden Orthopäden näher. Neben einigen Tricks, wie man mit einfachen Untersuchungs- und auch Behandlungsmethoden sehr oft sehr schnell zu einer deutlichen Verbesserung der Symptomatik kommt, machte er eines deutlich klar: Neben der Gerätediagnostik ist das Betrachten und Be(An)greifen des Patienten unverzichtbar, um eine individuelle Therapie für den Patienten zu finden.

Grundlagenseminar 1, Kottingbrunn, 27./28.2.2016

Unser erstes Grundlagenseminar nach dem neuen Ausbildungsplan und seit langem das Erfolgreichste! Wir konnten 23 Teilnehmer an diesem Wochenende begrüßen. Unser Präsident, Herr Dr. Österreicher, brachte in einer „One-Man-Show“ den 20 erstmalig teilnehmenden Ärzten die Homotoxikologie so begeisternd nahe, daß alle Mitglieder wurden und sich auch gleich für das GL 2 angemeldet haben. Es war ein sehr umfangreiches intensives Programm, aber trotzdem eine gute Mischung aus Theorie und Praxis, sodaß alle Teilnehmer hoch motiviert waren, gleich am Montag erste Therapievorschläge anzuwenden.

image

Spezialseminar Ausleitung-Entgiftung, Graz

image

Bei unserem letzten Seminar in diesem Jahr wurde noch einnmal das grundlegende Thema der Homotoxikologie behandelt. Herr Dr. Fuchs ist zwar kurzfristig auf Grund einer Absage eingesprungen, war aber nicht Ersatz, sondern hat bei seinem Paradethema lebendig und praxisbezogen dargelegt, wie wichtig Ausleitung und Entgiftung gerade in der heutigen Zeit als Basis einer biologischen Regulationstherapie ist. Er wird dieses Thema auch im nächsten Jahr ausführlich behandeln, Termine auf http://homotox.at/seminare/seminare-2016/

Spezialseminar Schmerz, Stockerau

image

Ein tolles Seminar mit 30 Teilnehmern wurde von unseren 2 Referenten, die innerhalb von wenigen Tagen bereit waren einzuspringen, gerettet. Es ist normalerweise nicht üblich und fair, 2 Wochen vorher ein seit langem vereinbartes Seminar einfach abzusagen. Vielen Dank an Dr. Zauner und Dr. Schäffer. Manfred Zauner brachte eine sehr gute Einführung in die Homotoxikologie und die Grundlagen der  Schmerztherapie aus ganzheitlicher Sicht. Im zweiten Teil brachte Herbert Schäffer seine diagnostischen und therapeutischen Erfahrungen aus Sicht des Facharztes für Orthopädie, inclusive einiger praktischer Demonstrationen.

Grundlagenseminar in Bad Hall

image image

Das letzte Grundlagenseminar nach dem alten System fand diesmal im Hotel Miraverde in Bad Hall statt. Das Angebot des Hotels fand großen Anklang, der Vortrag von Dr. Ammerschläger war  informativ, praxisorientiert und lebendig wie immer. Außer den beiden Blutegeln waren alle Teilnehmer begeistert.

Am Sonntag vormittag brachte Frau Dr. Steinkellner uns alle zum Nachdenken: was wir da täglich von der Nahrungsmittelindustrie untergejubelt bekommen, hat mit Lebensmittel nur wenig bis gar nichts zu tun.

Für Fragen bezüglich Anrechnung bisheriger Kurse im neuen System bitte direkt im Sekretariat, 01/6156309 anrufen.

Spezialseminar Schmerz, Mutters

image

Unser seit 2 Wochen ausgebuchtes Spezialseminar sprengte die Kapazität des Seminarraumes im tollen Hotel Seppl!

Liebe Interessenten, bitte in Zukunft unbedingt vorher anmelden, für Spontan-Erscheinende können wir keinen Platz garantieren!

Herr Dr. Wander verband in seinem, wie immer sprühenden Vortrag, die neuen Forschungsergebnisse der Schulmedizin mit der Biologischen Regulationsmedizin. Trotz soviel wichtiger Information blieb auch noch ein wenig Zeit für praktische Demonstrationen.

Aber: es gibt Dr. Wander auch am 12./13.3. 2016 im Modul Schmerz ein ganzes Wochenende.

Spezialseminar, Pörtschach 3.10.

image

Dr. Bandlow präsentierte viele praktische und einfach anzuwendende Tipps für die Behandlung der gängigen Krankheiten von Kindern und Jugendlichen.

Grundlagenseminar 6, Sierning

image

Noch einmal ein Grundlagenseminar 6, ab nächstem Jahr gibt es das neue  Ausbildungsprogramm, mit einer Premiere: Dr. Popat brachte eine Einführung in die Therapie mit Spenglersan-Kolloiden. Eine sehr interessante Therapie, die sich perfekt mit der Homotoxikologie kombinieren lässt. Es wurde auch „blutig“, fast alle Teilnehmer  wollten ihr Blut testen lassen, inklusive einiger Aha-Erlebnisse bezüglich Belastungen und (epi)genetischen Schwachstellen. Dr. Österreicher  brachte anschließend viele praktische Anwendungsmöglichkeiten der Homotoxikologie in einer Allgemeinpraxis.

seminar_GS6_Sierning

Diesmal wurde auch eine Prüfung abgehalten, bei der Frau Prim. Dr. Kobel ihr großes Homotoxikologisches Wissen an Hand von Fallbeispielen darlegte und mit sehr gutem Erfolg bestanden hat. Wie auf obigem Foto zu sehen, lief alles in einer entspannten kollegialen  Atmosphäre ab. Prüfungen können bei allen Grundlagenseminaren und Modulen nach vorheriger Anmeldung abgelegt werden.

Grundlagenseminar 2

image

Das erste Seminar nach der Sommerpause ist wieder bestens besucht. Eine interessante Mischung aus neuen und schon erfahreneren Teilnehmern motiviert unseren „Star-Referenten“, Dr. Ammerschläger, alle sein Therapiewissen weiter zu geben. Auch unser neuer Ausbildungsplan für 2016 wurde vorgestellt und mit großem Interesse aufgenommen. (Genaues demnächst auch auf www.homotox.at).

 

Schmerzworkshop mit Dr. Ammerschläger

image

Das letzte Seminar vor der Sommerpause begeistert alle Teilnehmer. Herr Dr. Ammerschläger bringt wieder viele seiner, in langjähriger Tätigkeit als naturheilkundlicher Arzt, gesammelten Erfahrungen unter dem Motto: „Aus der Praxis für die Praxis“. Er wird heuer noch zweimal in den Grundlagenseminaren 2, am 5./6.9. und 3, am 24./25.10. vortragen.

Grundlagenseminar 5

image

In diesem Seminar gehen die beiden Referenten, Dr. Österreicher und Dr. Schader, auf die Grundlagen, speziell Katalysatoren und Injeele, ein. Dazu bringen sie viele Beispiele aus ihren langjährigen Erfahrungen mit der Homotoxikologie, die in der Ordination einfach anwendbar sind.

 

Onkologische Begleittherapie, Mutters

image

Herr Dr. Küstermann  hat in diesem Spezialseminar die biologischen Therapiemöglichkeiten bei onkologischen Erkrankungen hervorragend dargestellt.

Die Teilnehmer konnten sehr viel an Hintergrundwissen und praktischen Anwendungsmöglichkeiten mitnehmen.

Auf Grund des großen Interesses im Westen, gibt es für nächstes Jahr Neuerungen im Ausbildungsplan. Genaues demnächst auf der Homepage.

Schmerzworkshop, Stockerau

image

Auch im Osten  ein hervorragendes Seminar, perfekt von unserem „Veteranen“ Dr. Küstermann gehalten, ebenso perfekt  was die Teilnahme betrifft. 27 Teilnehmer, viele „Neulinge“, ein paar alte „Hasen“, aber alle sehr begeistert. Und wieder 5 neue Mitglieder bis jetzt 😉

Grundlagenseminar 1, in Sierning

image

Noch einmal hat unser Ehrenpräsident alle mit seinem homotoxikologischen Wissen begeistert. Nach 20 Jahren als Präsident der Ärztegesellschaft hat er beschlossen, sich neuen Aufgaben zu widmen. Er wird uns aber weiterhin mit seinem Wissen zur Verfügung stehen, Wir wünschen ihm das Allerbeste für seine Pläne, und sagen Danke!!!

Ein tolles Seminar vor „ausverkauftem Haus“, 27 Teilnehmer bei Kurs 1 gab es schon lange nicht mehr, und alle wollen weitermachen!

Grundlagenseminar 4 Sierning,

imageimage

Volles Haus bei unserem Seminar,  21 Teilnehmer bekommen die  Homotoxikologie  von jedem unserer Referenten (Dr. Spechtler, Dr. Österreicher und Dr. Popat) sehr persönlich und individuell vorgetragen. Von Dr Popat auch mit der Nadel sehr praxisbezogen gezeigt und am Montag schon einzusetzen.

Spezialseminar Onkologie, Graz

image

Es haben gar nicht alle Teilnehmer auf dem Foto Platz, womit zum 2.Mal bewiesen wurde:  im Süden sind nicht die „Müden“ sondern die „Wissbegierigen“!

Der onkologische Patient kommt immer öfter nach allen klinischen Behandlungsmethoden zum Praktiker zur Weiterbetreung. Dr. Küstermann hat für diese schwierige Situation eine Reihe von naturheilkundlichen Therapien aufgezeigt.

Anif , Spezialseminar Schmerzbehandlung

image

Spezialseminar in Anif, Thema Schmerzbehandlung in der Biologischen Medizin. Unser Dr. Ammerschläger bringt kurz die Grundlagen der Homotoxikologie und dann viele Beispiele aus seinem reichen  Fundus an Erfahrungen mit naturheilkundlichen Therapien. Die Praxis wird dann auch gleich mit spitzer Nadel demonstriert.

Spezialseminar Geriatrie in Stockerau

image

Unser erstes Seminar 2015, trotz ungünstigem Termin und kurzfristiger Absage des geplanten Referenten gut besucht. Ein hervorragender Vortrag von Dr. Österreicher, vielen Dank an ihn !

Spezialseminar Allergie, Anif

Auch bei unserem letzten Seminar in diesem Jahr sind wir trotz weihnachtlichem Einkaufsstress bestens besucht.
19 Teilnehmer hören von Herrn Dr. Ammerschläger verschiedene naturheilkundliche Therapiemöglichkeiten und Prophylaxe bei allergischen Beschwerden.

image

Grundlagenkurs 6, Sierning

image

Ein Seminar mit viel ganzheitlichem Wissen von unseren erfahrenen Homotoxikologen Dr. Spechtler und Dr. Österreicher, optimal für die tägliche Praxis und zugleich als Vorbereitung für die Prüfung.

Anti Aging, Pörtschach

image

DAS Topseminar des Jahres !
Kärnten, der Nabel der homotoxikologischen Welt. 30 Teilnehmer, wieder 5 neue Mitglieder. Bei diesem Publikum läuft auch Herr Dr. Bandlow zur Höchstform auf und „verjüngt“ die Teilnehmer allein schon durch seine Therapievorschläge.

Mutters, Ausleitung/Entgiftung

image

Und das nächste erfolgreiche Seminar, diesmal im Westen. Neben einem vollen Haus mit 22 Teilnehmern dürfen wir auch 5 neue Mitglieder begrüßen. Damit haben wir noch in diesem Jahr die 300-er Marke geknackt! Danke an alle!

Antihomotoxikologische Therapie in der Onkologie

image

Auch unser Spezialseminar in Stockerau, Thema Onkologie, ist wieder ein voller Erfolg. 20 Teilnehmer sind gebannt vom Wissen unseres bewährten Referenten, Dr. Ammerschläger. Das 300. Mitglied „steht“ praktisch vor der Tür.

Kurs 3

image

image

image

An unserem 3. Seminarwochenende der Homotoxikologie-neu begeistert Dr. Wander die Teilnehmer mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen, sein Vortrag ist ein wahres „Feuerwerk“!
Er hat noch viele Themen in der Hinterhand, schreiben Sie uns Ihre Wünsche, wir planen sie nach Möglichkeit gerne für 2015 ein.

Haymo Sani betreut die Beantwortung Ihrer Therapieanfragen

Mit 1.9.2014 hat Haymo Sani die Agenden von Herrn Maurer in der Österreichischen Ärztegesellschaft für Homotoxikologie übernommen. Nach der Ausbildung bei Prof. Dr. Dorci in klassischer Homöopathie beschäftigt er sich seit über 30 Jahren damit und mit der Homotoxikologie. Somit ist die fachlich kompetente Betreuung der Referenten und Seminarteilnehmer weiterhin gesichert.

Kontakt: Haymo Sani, haymo.sani@homotox.at oder 0664/88414810.

Hedwig Simon: Das Organisatorische in bewährten Händen

Seit vielen Jahren organisiert Hedwig Simon die Seminare der Österreichischen Ärztegesellschaft für Homotoxikologie und sorgt auch für das Wohlergehen der Seminarteilnehmer und Vortragenden während der Veranstaltungen.

Wenn Sie Fragen oder Wünsche zu den Seminaren haben, oder Unterstützung bei der Erstellung der Seminar-Handouts benötigen, wenden Sie sich bitte einfach an Frau Simon. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung in der Vorbereitung und Durchführung der Seminare und Workshops wird sie Ihnen gerne weiterhelfen.

Kontakt: Hedwig Simon, sekretariat@homotox.at oder 0664/8341183.